Pro Adelphos vor Ort

Girls -running

Unsere einheimischen Mitarbeitenden...

...kennen die kulturellen und sozialen Begebenheiten der jeweiligen Region und werden von den lokalen Behörden geschätzt und unterstützt.

Viorel Radu aus Rumänien ist Internationaler Programm-Direktor und zuständig für die Projekte und Mitarbeitenden in allen sechs Ländern, in denen wir tätig sind.

Viorel Radu Soup Kitchen Anniversary

 

 

«Die Verletzlichkeit und der Mangel an Liebe dieser Kinder kann ich nicht in Worte fassen. Wie verborgene Diamanten können sie wegen unglücklichen Umständen nicht zu dem werden, was Gott für sie geplant hat. In jedem von ihnen schlummert aber eine grossartige Frau oder ein grossartiger Mann. Kleine Samen der Liebe, Fürsorge und Anleitung geben den Kindern Halt, Perspektive und Zukunft. Das ist meine Motivation.»  Viorel Radu, Internationaler Programm-Direktor

 

 

In jedem der sechs Länder arbeitet ein Ländermanager, um die Projekte und Mitarbeitenden innerhalb eines Landes zu koordinieren.

Laendermanager _Monika Qeremi _Albania

 

 

 

 

 

«Ich bin immer wieder dankbar, die Früchte unserer Arbeit zu sehen: Kinder, die ihren Umständen zum Trotz eine Ausbildung abschliessen und Familien, die Mut fassen und ihre Selbständigkeit hart erarbeiten. Das alles ist ein grosser Segen.»

Monika Qeremi, Ländermanager Albanien

 

 

 

In jedem Land sind mehrere Koordinatoren tätig. Diese leiten die Projekte der jeweiligen Region, stehen in Kontakt mit den lokalen Behörden und Kirch-gemeinden und besuchen und begleiten die unterstützten Familien und Kinder.

Koord . Sergiu Lapaci _Palanca _Moldawien

 

 

«Es ist für mich eine grosse Freude, die Wirkung unserer Arbeit auf Kinder dieser Generation zu sehen. Wie können ihnen eine Lebensausrichtung geben und Zukunftschancen anbieten, anstatt dass sie auf der Strasse herumlungern. Die grösste Herausforderung in meiner Tätigkeit ist es, die Leute dazu zu motivieren, ihr Denken und ihr Verhalten zu verändern, dass sie nicht trotz aller Anstrengungen im gleichen Zustand der Verzweiflung verharren.» Sergiu Lapaci, Koordinator in Moldawien

 

 

 

Neben unseren Mitarbeitenden helfen zahlreiche Freiwillige der lokalen Kirchen mit, sei dies in der Kinderbetreuung, beim Kochen und Verteilen der Mahlzeiten oder beim Verpacken der jährlichen Weihnachtspakete.