Ein Weg in die Selbständigkeit

Wir brauchen Ihre Hilfe, um armen und ausgegrenzten Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.
Weiterlesen

Die Musics stehen zusammen. In schlechten wie jetzt in guten Zeiten: Vater Suad, Sohn Sakib und Mutter Fatima.

Ein hartes Leben auf dem kleinen Bauernhof.

Sie können nicht erahnen wie dankbar ich für Ihre Hilfe bin. Ich finde keine richtigen Worte dafür. Bitte verzeihen Sie! Suad Music (57) aus Bugojno in Bosnien und Herzegowina
 

Ein Hof mit Zukunft

Suad Music (57) hat bereits sehr viel Trauriges erleben müssen. Als junger Mann wurde er als Soldat in den Krieg eingezogen und machte Schreckliches mit, über das er nur ungern spricht. Als Techniker ist Suad beruflich eigentlich gut qualifiziert, aber er hatte immer wieder Pech: Mehrmals gingen Fabriken, in denen Suad arbeitete, in Konkurs. Er verarmte zusehends und das Elend wurde schlimmer und schlimmer. In seiner Verzweiflung meldete er sich bei der bosnischen Pro-Adelphos-Zentrale, die sich der dreiköpfigen Familie sogleich annahm. Das war Rettung in letzter Minute…

Nermin, der lokale Pro-Adelphos-Mitarbeiter, sah beim ersten Besuch auf den ersten Blick, dass die Musics dringend Unterstützung benötigten. Das Nothilfepaket mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln, das er mitgenommen hatte, reichte nirgendwohin. Immerhin mussten Suad, seine Frau Fatima (55) und Sohn Sakib (16) nicht mehr hungern. Zum ersten Mal seit langem konnten sich die Musics auch wieder mit Seife und nicht nur mit Wasser waschen. Noch wichtiger als das Hilfspaket war für die Familie aber das Gespräch mit dem Koordinator. Schon lange hat kaum eine Person mehr mit den Musics so freundlich geredet. Weil sie extrem arm waren, wurden sie in der Nachbarschaft gemieden.

Für Suad und seine Familie ist Nermin wie ein Bruder. Für ihn brauen sie ihren besten Kaffee. Auf sein Wort hört jedes Familienmitglied. Der erfahrene Pro-Adelphos-Mitarbeiter war sich deswegen schnell im Klaren, dass die Musics sich mit seiner Hilfe bzw. der tatkräftigen Unterstützung des christlichen Hilfswerks aus ihrer Armut langfristig werden befreien können. Die Familie ist fleissig und hat einen starken Willen. Das konnte sie bis anhin aber nie unter Beweis stellen. Das Haus, in dem sie wohnt, ist baufällig. Umgeben wird es von einem brachliegenden Stück Land. Die Region in der Nähe des Mittelmeers ist für die Landwirtschaft eigentlich wie geschaffen: Blühende Wiesen für eine kleine Viehzucht, bestes Ackerland für den Anbau von Gemüse und Früchten. Seit Jahren führt Pro Adelphos durch erfolgreiche Landwirtschaftsprojekte Menschen in absoluter Bedürftigkeit aus dem Verderben heraus. So etwas war natürlich auch für die Musics ein Gedanke wert. Aus diesem Gedanken wurde schliesslich ein solides Projekt, auf dem die Familie heute und morgen ihre Zukunft aufbaut.

Mittlerweile verfügt Suad über eine Kuh mit Kälbchen und mehrere Hennen. Zudem baut er Getreide, Kabis und Kartoffeln an. Die Milch und die Eier kann er auf dem örtlichen Markt verkaufen, genauso wie seine Ernte. Für ihn selbst und für seine Familie bleibt immer noch genug zu essen. Hungern müssen die Musics hoffentlich nie mehr. Zusammen mit der kleinen Rente, die Suad als ehemaliger Soldat erhält, und seiner Tätigkeit als Waldarbeiter mit eigener Kettensäge, reicht es nun einigermassen, um überleben zu können. Sein Sohn Sakib soll es einmal besser haben. Dank Pro Adelphos kann er Englischkurse neben der Schule besuchen, um später dann leichter eine Stelle zu finden. Auch Sakib kann anpacken und hilft seinem Vater und seiner Mutter, wo er nur kann. Egal, was passiert, die kleine Familie hält zusammen, immer im Wissen, dass Gott sie begleitet und beschützt. Er hat ihre Gebete in ihrer grössten Not erhört.

Jetzt Spenden

 

Schenken Sie Kindern eine Zukunft

 
 

Für die Kinder, die dringend Hilfe brauchen

 

 Nicht weniger als

135'000

Kinder in Moldawien wachsen ohne Eltern oder mit lediglich einem Elternteil auf.

Entdecken Sie Unsere Geschichten

FOLGEN SIE UNS hier

 

Schenken Sie Hoffnung und Freude