Mit Gott ist nichts unmöglich

Mit Pro Adelphos friert niemand.
Weiterlesen

Ein herzlicher Umgang in der Familie und unter den Geschwistern ist Mutter Nataliya überaus wichtig.

Familie Bernaz ist mit Feuerholz bis in den April hinein gerüstet. Mykola spaltet das Holz und sein Sohn Vyacheslav schichtet es auf.

 

Liebe Spendende in der Schweiz, möge Gott Sie segnen und schützen! Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung!» – Mykola Bernaz
 

Eine christliche Familie mit Zukunft

Die tiefen Temperaturen in Osteuropa und speziell in der Ukraine kommen schon bald wieder! Familie Bernaz hatte früher immer um ihr Überleben in der kalten Jahreszeit zu kämpfen. Jetzt sehen sie dem Winter beruhigt entgegen. Die Kinder freuen sich auf eine Schneeballschlacht mit Mami und Papi.

Seit 2012 wird Familie Bernaz aus Sarny in der Ukraine vom christlichen Hilfswerk Pro Adelphos umfassend unterstützt. Koordinator Anatoliy Khomych begleitet die Familie intensiv und besucht sie regelmässig. Er hilft den Bernaz’ nicht nur materiell, er will ihnen zusätzlich Freude bringen und Hoffnung geben. Die Leidenschaft, mit der er arbeitet, weckt er auch in der Familie. Mit Leidenschaft ist Mykola Bernaz Kleinbauer. Dank Traktor, Pflug, Kartoffelroder und Grubber betreibt der gelernte Schafhirte erfolgreich auf 3.5 Hektaren Fläche Ackerbau. Die Bernaz’ halten zudem eine Kuh, ein Pferd, Schweine und Hühner. Mutter Nataliya (39) liebt ihre Tiere und versorgt und pflegt sie. Das Ehepaar ist dabei auf die Hilfe ihrer Kinder angewiesen. Speziell die beiden ältesten Kinder Kateryna (21) und Maxym (17) gehen ihren Eltern zur Hand. Kateryna arbeitet daneben noch im Verkauf, Bruder Maxym will bald eine Lehre als Mechaniker beginnen. Vater Mykola ist in den Wintermonaten, in denen er weniger auf dem Hof zu tun hat, als Heizer in der örtlichen Schule angestellt. Mutter Nataliya verkauft auf dem Markt Eier, Gemüse, Salat und Früchte. Die Familie ist sich für keine Arbeit zu schade.

Wie jedes Jahr erhalten die Bernaz’ im Oktober Holz für den Winter. Die Zeiten, in denen die Familie brutal frieren musste, sind so zum Glück ein Teil einer traurigen Vergangenheit. Winterkleider und -schuhe sowie Mützen, Stirnbänder, Handschuhe und Schals ergänzen das Winterhilfepaket von Pro Adelphos. Die vielen von Nataliya eingemachten Gemüse- und Früchtegläser reichen bis kommenden Frühling, um den Hunger der Familienmitglieder zu stillen. Mykola Bernaz ist auf jeden Fall voller Zuversicht und lebt sein biblisches Motto: «Mit Gott ist nichts unmöglich!» Im Dorf ist der Familienvater ebenfalls sehr engagiert. Er ist beteiligt am Aufbau einer Kirchgemeinde. Das Land für die Kapelle liegt momentan noch brach, aber zusammen mit anderen Freiwilligen will Mykola mit dem Bau im nächsten Frühling starten. Wir von Pro Adelphos wünschen ihm dabei gutes Gelingen!

Jetzt Spenden

 

Schenken Sie Kindern eine Zukunft

 
 

Für die Kinder, die dringend Hilfe brauchen

 

 Nicht weniger als

135'000

Kinder in Moldawien wachsen ohne Eltern oder mit lediglich einem Elternteil auf.

Entdecken Sie Unsere Geschichten

FOLGEN SIE UNS hier

 

Schenken Sie Hoffnung und Freude