«Wir haben unsere Mama verloren»

Winterhilfe

Die Familie Voloschuk lebt im ukrainischen Velyki Tseptsevychi, einem Dorf, das noch heute unter den Auswirkungen der Nuklearkatastrophe von Tschernobil leidet. Die Voloschuks wohnen in einem kleinen Haus mit zwei Schlafzimmern, einer Küche und einem Wohnzimmer. Im Wohnzimmer hängt ein altes Bild mit dem Spruch «Freut euch im Herrn allezeit». Vor knapp zwei Jahren starb Lyudmyla Voloschuk an Krebs, und sechs Kinder verloren ihre Mutter.

Tschernobil 1

Im Dorf wurde vor kurzem ein neuer Friedhof gebaut, darin gibt es ein einziges Grab, es ist das Grab von Lyudmyla. Yuriy ist traurig über den Verlust seiner Ehefrau: «Das letzte Jahr war sehr schwierig.Plötzlich wurde das Haus leer ohne Lyudmyla und die Kinder müssen nun als Halbwaisen aufwachsen». Jetzt sind die 13-jährige Mariya und der 12-jährige Andriy für ihre jüngeren Geschwister, den Haushalt und die Tiere verantwortlich, weil Yuriy den ganzen Tag arbeiten muss.

 Tschernobil 2

Jahre lang kämpfte Lyudmyla gegen den Krebs, bevor sie starb. «Ich bin so dankbar, dass die Menschen von Pro Adelphos während dieser schwierigen Zeit für uns da waren, uns mit den Ausgaben für die Medikamente, mit Kleidung und Nahrungsmitteln unterstützt haben und bei der Kinderbetreuung geholfen haben. In dieser Zeit sind wir als Familie näher zusammengewachsen und der Pro-Adelphos-Koordinator ist zu einem guten Freund geworden», meint Yuriy.

 RS1185_33 Children Having Fun - The Children Run Along In The Snow

Yuriy setzt sich mit aller Kraft dafür ein, dass seine Kinder eine gute Zukunft haben. Er wünscht sich nichts mehr, als dass seine Kinder glücklich und gesund sind, Freizeit hat Yuriy keine mehr. «Er arbeitet die ganze Zeit, aber wenn er nach Hause kommt, ist er immer für uns da und wir können ihn alles fragen», freut sich Mariya. Ihr Bruder Andriy bringt gerade eine Ladung Feuerholz aus der Scheune, um den Ofen einzuheizen und erzählt: «In der Freizeit spiele ich am liebsten Fussball. Diesen Ball hier habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag erhalten, deshalb trage ich grosse Sorge dazu.»

Um die Familie Voloschuk zu erleichtern, unterstützen wir von Pro Adelphos sie mit einem monatlichen Nahrungsmittelpaket, Feuerholz und Kinderkleidern. Unsere Mitarbeitenden kümmern sich um die Kinder und begleiten die Familie auf ihrem Weg, bis sie wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

 

Spendenbutton Auf Weiss