«Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in Ewigkeit»

(Hebräer 13,8)

JETZT SPENDEN

«Lasst uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zur rechtzeitigen Hilfe!»

(Hebräer 4,16 ELB)

Das weltweite Ausmass von COVID-19 ist in der letzten Woche umfassender, düsterer und noch unübersichtlicher geworden. Einzelne Länder ergreifen unterschiedliche Massnahmen zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Es gibt aber eine Gemeinsamkeit: Die Dringlichkeit wird immer grösser.  Diese beispiellose globale Pandemie beeinträchtigt alle Länder, in denen wir im Einsatz sind oder Spenden sammeln – ob direkt oder indirekt. Pro Adelphos ist sehr dankbar für Ihre Gebete und Ihre anhaltende Unterstützung. Wir suchen im Gebet nach Weisheit und bitten um Schutz. Auch an unsere Unterstützer denken wir in diesen Tagen besonders stark im Gebet. Als Missionswerk beten wir auch für Sie, unsere Unterstützer, unsere Mitarbeiter und unsere Vorstände.

Pro Adelphos begegnet dieser Herausforderung mit Verbundenheit und Gottes immerwährender Hilfe. Wir wissen, dass Gott während all dem souverän ist.  Wir ergreifen Massnahmen, um sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter sicher und gesund bleiben und dass sich jeder Partner von Pro Adlelphos unterstützt und verbunden fühlt. Erwartungsgemäss arbeitet Pro Adelphos so schnell wie möglich daran, einzuschätzen, wie das Coronavirus unsere verwundbarsten Gemeinschaften in Osteuropa beeinträchtigt und wie eine sinnvolle, nachhaltige Hilfe für unsere Partner und Kirchen aussehen kann.  Im Moment müssen wir jede persönlich stattfindende Hilfsarbeit in unseren Gemeinden einstellen, um die Gemeinden und unsere Mitarbeiter zu schützen.  In Gemeinden, in denen wir immer noch Lebensmittel und Hygieneprodukte im Freien ausliefern dürfen, tun wir das im Augenblick noch. Das wird aber diese Woche eingestellt.   Dies wird regelmässig überprüft.   Bitte besuchen Sie unsere Webseite, um sich über die Auswirkungen in den Ländern, in denen wir arbeiten, und über die Auswirkungen auf unsere Gemeinden und Mitarbeiter zu informieren. 

Bitte beten Sie mit uns weiter um Gottes Schutz für die Betroffenen und um Weisheit im Umgang mit dieser beispiellosen globalen Situation sowie für die Entscheidungsträger – unsere Regierungen und Gesundheitsexperten auf der ganzen Welt – die sich bemühen, die Ausbreitung dieses Virus einzudämmen

Wenn Sie in der Lage sind, Pro Adelphos auch weiterhin durch Ihr Gebet zu unterstützen, Bewusstsein für unsere Arbeit und die aktuellen Auswirkungen auf diese Arbeit zu schaffen und uns weiterhin finanziell zu unterstützen, dann wären wir Ihnen dafür unglaublich dankbar.  Wir danken Ihnen für Ihre kontinuierliche und treue Unterstützung und dafür, dass Sie sich gemeinsam mit uns an Gottes Mission für die Armen und Ausgegrenzten beteiligen.

Stephen Young, CEO Mission Without Borders International

Helfen Sie uns, noch mehr Leben zu verändern?

3'674

Im letzten Jahr haben wir 3'674 Bibeln in Osteuropa verschenkt

Entdecken Sie unsere Geschichten

FOLGEN SIE UNS hier

Schenken Sie Hoffnung und Freude